Ferienpark mit Schwimmbad Ferienparks Deutschland Rheinland-Pfalz Roompot Parks

Roompot Parks: Ferienresort Cochem

Golf satt, Deutschlands älteste Weinregion, herrliche Natur, tolle Sehenswürdigkeiten und Spaß für die ganze Familie. Das alles wird im Roompot Parks – Ferienresort Cochem an der Mosel erlebbar.

Ferienpark Roompot Cochem Deutschland Karte
Ferienpark Roompot Cochem Deutschland Karte

Dabei eignet sich der Ferienpark sowohl für einen abwechslungsreichen Urlaub mit der ganzen Familie als auch für eine entspannte Auszeit zu zweit. Das Ferienresort liegt in 350 Meter Höhe auf einem Plateau über dem mittelalterlichen Städtchen Cochem. Hier hast du nicht nur einen wunderbaren Blick über Weinberge, Wälder und Felder, sondern kannst nach einem erlebnisreichen Urlaubstag auch deine Seele baumeln lassen.

1. Darum lohnt sich ein Urlaub im Roompot Ferienresort Cochem:

  • Hallenbad mit Kinderbecken
  • zwei Golfplätze direkt am Park (18 und 9 Loch)
  • romantische Weinorte an der Mosel
  • römische und deutsche Geschichte mit vielen Burgen
  • kinderfreundliche Themenwanderwege sowie Kinderwagentouren und anspruchsvolle Rundwanderungen
  • Hunde sind auf Anfrage (und gegen Aufpreis) in vielen Ferienhäusern willkommen
  • Schifffahrten auf der Mosel
  • Tagesausflüge nach Koblenz, Trier oder in das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal

Inhaltsverzeichnis:

  1. Darum lohnt sich ein Urlaub im Roompot Ferienresort Cochem
  2. Das Roompot Parks – Ferienresort Cochem im Überblick
    2.1 Golf
    2.2 Kinder
    2.3 Sport
    2.4 Sonstiges
  3. Sehenswürdigkeiten & Tipps: Langeweile hat in deinem Urlaub an der Mosel keine Chance
  4. 3 Tipps für spannende Burgen-Besuche
    4.1 Tipp #1 – Reichsburg Cochem
    4.2 Tipp #2 – Burg Eltz
    4.3 Tipp #3 – Burgruine Winneburg
  5. 3 Tipps für einen Besuch im Museum
    5.1 Tipp #1 – Edelsteinmuseum Cochem
    5.2 Tipp #2 – Senfmühle in Cochem (Senfmuseum)
    5.3 Tipp #3 – Bundesbank-Bunker Cochem
  6. 3 Tipps zum Kennenlernen der Natur
    6.1 Tipp #1 – Ausflug zur Geierlay-Brücke
    6.2 Tipp #2 – Wandern nach Herzenslust
    6.3 Tipp #3 – Kanutouren auf der Mosel
  7. 3 Tipps für kinderfreundliche Freizeitaktivitäten
    7.1 Tipp #1 – Wild- und Freizeitpark Klotten
    7.2 Tipp #2 – Moselrundfahrten
    7.3 Tipp #3 – Lausch- und Kinderwagentouren durch Cochem
  8. 3 Tipps für Tagesausflüge
    8.1 Tipp #1 – Ausflug nach Koblenz
    8.2 Tipp #2 – Ausflug nach Trier
    8.3 Tipp #3 – Ausflug zur Loreley
  9. Last, but not least

2. Das Roompot Parks – Ferienresort Cochem im Überblick:

386 stilvolle Ferienhäuser für 4 bis 14 Personen in unterschiedlichen Kategorien sind modern eingerichtet und voll ausgestattet:

  • Bungalow Komfort: unterschiedliche Größen, 2 bis 3 Schlafzimmer, 1 bis 2 Bäder, je nach Ausstattung mit Sauna, Terrasse, teilweise zusätzlich mit Balkon
  • Koos Kindervilla: eingerichtet im Koos Konijn Stil, 4 Schlaf- und 4 Badezimmer, Sauna, Badewanne, separate Toilette, Terrasse
  • Familienvilla Komfort: 5 oder 6 Schlafzimmer, 4 Bäder, teilweise Sauna, Terrasse
  • Gegen einen Aufpreis ist täglicher Brötchenservice möglich
  • Hunde sind auf Anfrage (und gegen Aufpreis) in vielen Ferienhäusern willkommen
  • WLAN steht – ebenfalls gegen Aufpreise – zur Verfügung

2.1 Golf:

  • 90 Hektar großes Golfgelände mit einem 18-Loch-Golfplatz (Moselcourse) und einem 9-Loch Golfplatz (Eifelcourse)
  • Driving Range, Übungsbunker, Übungsgreen, Pitiching- und Chipping Area
  • Golfkurse (Clinics) zur Platzreife oder den Golfschein (GVB)
  • Golfkurse für Kinder ab 7 Jahre
  • Der Golfclub Cochem gehört zum Golfkomplex. Mitgliedschaften sind möglich
  • Golfshop

2.2 Kinder:

  • Kids Club
  • Kinderbecken im Hallenbad
  • Indoor und Outdoor Spielplätze
  • kostenfreies Animationsprogramm (in der Saison)
  • Lasergames

2.3 Sport

  • Fahrradverleih
  • Hallenbad
  • Minigolf und Footgolf
  • Sportplätze

2.4 Sonstiges:

  • Rezeption
  • Supermarkt
  • Veranstaltungsmöglichkeiten (Konferenzen, Partys)
  • Bistro/Grand Café, Buffet-Restaurant, Imbiss

3. Sehenswürdigkeiten & Tipps: Langeweile hat in deinem Urlaub an der Mosel keine Chance

Rund um das Roompot Ferienresort Cochem gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele: Burgen, Schifffahrten, Wanderungen und Fahrradtouren oder Kinderwagentouren, Stadtausflüge und Museumsbesuche. Das Angebot in der Region ist so vielfältig, dass hier wirklich jeder auf seine Kosten kommt.

4. 3 Tipps für spannende Burgen-Besuche

4.1 Tipp #1 – Reichsburg Cochem

Nicht weit vom Roompot Parks Ferienresort Cochem steht die Reichsburg Cochem. Sie befindet sich auf einem Bergkegel hoch über Cochem und ist die älteste Höhenburg an der Mosel. Die Wurzeln der Reichsburg gehen bis ins 11. Jahrhundert zurück, wo sie als Zollburg genutzt wurde. Nach ihrer Zerstörung im 17. Jahrhundert wurde sie Mitte des 19. Jahrhundert von einem Berliner Kaufmann im Stil der Neugotik wieder aufgebaut.

Heute kannst du die Burg in aller Ruhe besichtigen. Rittersaal, Jagdzimmer und Kemenate lernst du am Besten im Rahmen einer Burgführung kennen. Die gibt es mit der „Geisterführung“ übrigens auch eine spezielle Führung für Kinder. Freitags und samstags werden hier außerdem zünftige Rittermahle angeboten, die einen Einblick in das Leben und die Sitten im Mittelalter geben.

4.2 Tipp #2 – Burg Eltz

Und wenn du schon in der Gegend bist, darf ein Besuch der berühmten Burg Eltz auf keinen Fall fehlen. Vom Ferienresort Cochem bist du mit dem Auto etwa eine halbe Stunde bis dorthin unterwegs. Die Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert zählt zu den bekanntesten Burgen in Deutschland. Das Besondere an ihr? Sie ist seit mehr als 800 Jahren in Besitz der gleichnamigen Familie. Sie überstand alle Kriege, wurde niemals eingenommen und beindruckt mit ihrer Architektur aus acht Jahrhunderten.

Du kannst die Burg von April bis November besichtigen, und es ist sinnvoll, an einer der interessanten Burgführungen teilzunehmen. Auf solch einer Zeitreise lernst du jede Menge über 800 Jahre Bau- und Architekturgeschichte und besuchst viele original erhaltene Räume – von der Waffenkammer, den Rübenacher Sälen und dem Schreibzimmer über das Kurfürstenzimmer und den Rittersaal bis hin zum Comtessenzimmer, dem Fahnensaal und der Küche.

4.3 Tipp #3 – Burgruine Winneburg

In der Nähe von Cochem befindet sich außerdem die Burgruine Winneburg. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert und liegt auf einem Bergrücken im Enderttal. Wenn deine Kinder schon alt genug sind, kannst du mit ihnen die vier Kilometer direkt vom Cochemer Marktplatz dorthin wandern.

Im Sommer veranstaltet die Cochemer Bürgerwehr dort „Ritterrunden“: Dann wird gemeinsam zur Winneburg gewandert. Dort angekommen, wirst du schon von Rittersleuten erwartet, die alle Gäste mit Musik, (ritterlichen) Spielen und einem Imbiss unterhalten.

5. 3 Tipps für einen Besuch im Museum

5.1 Tipp #1 – Edelsteinmuseum Cochem

Deine Kinder finden Edelsteine, Mineralien und Fossilien interessant? Kein Problem. Dann besuche mit ihnen das Edelsteinmuseum in Cochem und lasst euch in der historischen Achatschleife zeigen, welche Edelsteine hier gefunden wurden und wie aus vermeintlich unscheinbaren Rohsteinen funkelnde Juwelen gemacht wurden. Außerdem werden hier große Mineralien- und Fossilien-Sammlungen gezeigt und erklärt. Nicht nur bei Regenwetter interessant …

5.2 Tipp #2 – Senfmühle in Cochem (Senfmuseum)

Wie wird eigentlich Senf hergestellt? In der historischen Senfmühle in Cochem kannst du das hautnah miterleben, denn hier steht eine der ältesten Senfmühlen in ganz Europa. Sie ist etwa 200 Jahre alt und verbrachte das 20. Jahrhundert Belgien sowie den Niederlanden bevor sie als produzierendes Senfmuseum in Cochem aufgebaut, restauriert und instand gesetzt wurde. Hier wird dir gezeigt, wie Senf nach Original-Rezepten aus dem 15. und 19. Jahrhundert hergestellt wird. Und das Beste? Du kannst dir gleich deine Lieblingsorte mit nach Hause nehmen.

5.3 Tipp #3 – Bundesbank-Bunker Cochem

Deine Kinder mögen Geheimnisse und du auch? Dann ist der Besuch des Bundesbank-Bunkers in Cochem genau das Richtige für dich. Der Bunker der Deutschen Bundesbank zählte in Zeiten des Kalten Krieges zu den bestgehüteten Geheimnissen der alten Bundesrepublik. Er liegt ganz versteckt zwischen Moselhängen mitten in einem ganz normalen Wohngebiet. Gebaut um einen Atomkrieg zu überstehen, beherbergte er von 1964 bis 1988 15 Milliarden D-Mark. Interessant, oder?

6. 3 Tipps zum Kennenlernen der Natur

6.1 Tipp #1 – Ausflug zur Geierlay-Brücke

Mehr als eine Million Menschen haben sie bereits besucht – die Geierlay Hängebrücke im Hunsrück. Sie ist 360 Meter lang, führt in 100 Meter Höhe über das Mörsdorfer Bachtal und gilt als schönste Hängeseilbrücke in Deutschland. Von Cochem aus bist du in einer knappen halben Stunde mit dem Auto nach Mörsdorf gefahren. Von hier führt ein 6,4 Kilometer langer Rundwanderweg über die Geierlay nach Sosberg und zurück. Für die Wanderung benötigst du etwa 2,5 Stunden. Mit älteren Kindern ist sie kein Problem. Allerdings schafft es nicht jeder, angstfrei über diese schwingende Hängebrücke zu gehen. Wie sieht das bei dir aus?

6.2 Tipp #2 – Wandern nach Herzenslust

Mosel, Eifel, Hunsrück – drei Landschaften liegen direkt vor der Tür des Roompot Parks Ferienresort Cochem. Das bedeutet auch, dass du hier ohne Ende wandern kannst – auf gut ausgeschilderten Wanderwegen, kinderfreundlichen Thementouren oder auf anspruchsvollen Wandertouren.

So eignet sich beispielsweise der Bienen-Erlebnis-Pfad besonders gut für einen Spaziergang mit kleineren Kindern. Anhand von Informationstafeln kannst du deinen Kindern das Leben der Bienen erklären und gemeinsam mit ihnen sogar ein Wildbienenhotel bestaunen.

Wenn du Interesse an der Römerzeit hast, ist die Wanderung zum Römergrab von Nehren genau richtig. Hier besichtigst du eine gallorömische Tempelanlage aus dem 3. bis 4. Jahrhundert vor Christus. Die Strecke ist etwa 4,5 Kilometer lang und eignet sich sogar zum Wandern mit Kinderwagen. Für geübte und anspruchsvolle Wanderer ist die 16 Kilometer lange Cochemer Ritterrunde ideal. Hier hast du alles, was die Mosel so besonders macht: Burgen, Weinberge, Felsklippen und abenteuerliche Kletterpartien.

6.3 Tipp #3 – Kanutouren auf der Mosel

Die Strömung auf der Mosel ist relativ schwach, weil der Fluss durch viele Schleusen reguliert wird. So eignet er sich hervorragend für Kanutouren. Ausgangspunkte dafür sind die Kanustationen in Ernst oder Ediger-Eller. Hier kannst du ein Kanu für ein paar Stunden oder den ganzen Tag mieten. Wie wäre es beispielsweise mit einer Tagestour von Ernst nach Tiers?

Da bist du auf 15 Kilometern flussabwärts unterwegs und es geht vorbei am Fels massiv Breslau, an Cochem und am „Pommerheld“. Dem größten Naturschutzgebiet an der Mosel. Du erhältst eine ausführlichen Einweisung und kannst danach ganz gemütlich losfahren. Eine solche Kanutour eignet sich für die ganze Familie. Sogar dein wohlerzogener Hund darf mit an Bord genommen werden.

Das ist dir und deinen Kindern ein bisschen zu langweilig? Dann miete dir doch einfach ein SUP-Board und erkunde die Mosel auf diese Art und Weise.

7. 3 Tipps für kinderfreundliche Freizeitaktivitäten

7.1 Tipp #1 – Wild- und Freizeitpark Klotten

Der Wild- und Freizeitpark Klotten ist ein 300.000 Quadratmeter großes Gelände, das mit vielen Fahr- und Spaßattraktionen, einem Wildtierbereich sowie einem Natur- und Streichelgehege ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie ist.

So sorgt hier beispielsweise Deutschlands steilste und schnellste Wasserbahn für echtes Abenteuer-Feeling. Kleinere Kinder sind gerne auf Klottis Abenteuerbauernhof unterwegs, auf dem die Welt aus dem Blickwinkel der Tiere angeschaut werden kann, und wo es viele Klettermöglichkeiten gibt. Atemberaubend für alle Altersklassen ist die Greifvogelschau, in der du nicht nur tollkühne Flugmanöver der Raubvögel siehst, sondern auch noch allerhand über die „Jäger der Lüfte“ lernst.

7.2 Tipp #2 – Moselrundfahrten

Was wäre ein Urlaub an der Mosel, ohne eine Schiffstour zu machen? Du würdest jede Menge Romantik verpassen, denn die Mosel gehört zu den schönsten Flusslandschaften in ganz Europa. Hier kannst du nicht nur gemütliche Ausflüge in romantische Weindörfer machen, sondern auch einen Tagesausflug nach Koblenz.

Oder – wenn du ohne Kinder unterwegs bist – eine Abendfahrt mit Mosel-Tanzparty und Live Band. Hat was, oder?

7.3 Tipp #3 – Lausch- und Kinderwagentouren durch Cochem

In Cochem kannst du natürlich auch diverse Stadtführungen machen. Besonders spannend – auch für Kinder – ist sicherlich der Rundgang mit dem Nachtwächter, der mit Hellebarde, Horn und Laterne die Geheimnisse des mittelalterlichen Städtchens erklärt.

Manchmal mögen sich Kinder nicht so gerne lange konzentrieren. Dann ist die Lauschtour durch Cochem ideal. Du lädst einfach die „Lauschtour“ App auf dein Handy und spielst sie ab, wann immer es deine Kinder mögen. Wenn du mit Baby unterwegs bist, bieten sich außerdem die Kinderwagentouren durch Cochem an. Startpunkt der drei unterschiedlichen Rundtouren ist immer die Tourist-Information.

8. 3 Tipps für Tagesausflüge

8.1 Tipp #1 – Ausflug nach Koblenz

Vom Roompot Parks Ferienresort Cochem aus lohnt sich auch ein Tagesausflug nach Koblenz. Die historische Stadt, in der Rhein und Mosel am Deutschen Eck zusammenfließen, ist mit dem Auto in nur einer Dreiviertelstunde erreicht und bietet reichlich Attraktionen für große und kleine Besucher: Shoppen in den Fußgängerzonen und den romantischen Gassen der historischen Altstadt, Flanieren auf den wunderschönen Rheinpromenaden oder eine Fahrt mit der Seilbahn auf die berühmte Festung Ehrenbreitstein. Langeweile kommt hier keine auf.

8.2 Tipp #2 – Ausflug nach Trier

Ein toller Tagesauflug ist außerdem eine Fahrt in das knapp 100 Kilometer entfernte Trier. Die älteste Stadt Deutschlands wurde vor 2000 Jahren von den Römern an der Mosel gegründet. Bis heute kannst du hier gut erhaltene römische Baudenkmäler besichtigen – die berühmte Porta Nigra, Reste römischer Badehäuser, eine Steinbrücke über die Mosel oder ein Amphitheater. Und wenn du vor der Rückfahrt ins Roompot Parks Ferienresort Cochem noch nach etwas Entspannung in der Natur suchst?

Dann machst du einfach einen Abstecher zum Baum-Welt-Pfad im Meulenwald. Auf dem bequemen und kinderwagenfreundlichen Wanderweg begegnen dir viele einheimische und fremde Baumarten – von der Edeltanne über den Urweltmammutbaum bis hin zur Weihrauchzeder.

8.3 Tipp #3 – Ausflug zur Loreley

Was wäre ein Urlaub in Cochem, ohne nicht wenigstens einmal einen Abstecher an den Rhein zum UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal zu machen und die sagenumwobene Loreley zu besuchen? Seit dem Frühjahr 2019 gibt es am und auf dem Loreley-Felsen einen neuen Kultur- und Landschaftspark. Hier kannst du auf dem Mythenpfad oder dem Strahlenweg die Mythen und Sagen rund um das Naturdenkmal kennenlernen und an sechs Aussichtspunkten spektakuläre Aussichten über den Rhein genießen.

9. Last, but not least …

…bei all den Ausflügen und Unternehmungen mit deinen Kindern darfst du einen Punkt auf deiner Reiseagenda nicht vergessen – Spaziergänge durch die herrlichen Moselweinberge und die ein oder andere Weinprobe in einem Weingut…

Du brauchst noch weitere Ferienpark Optionen?

Dann schaue dir die Ferienparks der Anbieter mal an. Samt Karte, wo welcher Park so liegt 😉