Baden-Württemberg Bayern Center Parcs Ferienpark mit Freibad / Außenbecken Ferienpark mit Schwimmbad Ferienparks

Center Parcs „Park Allgäu“

Grüne Wiesen, herrliche Wälder, schroffe Berge und glasklare Seen. Dazu eine Prise Wandern, Radfahren, Schwimmen oder einfach nur Entspannen. Fertig ist der perfekte Familienurlaub. Zu finden ist diese abwechslungsreiche Kombination in der herrlichen Voralpenregion des Allgäus. Genauer gesagt im Westallgäu. Denn hier wartet der Center Parcs „Park Allgäu“ auf dich und deine Familie.

Center Parcs Park Allgäu Deutschland Karte
Center Parcs „Park Allgäu“ Deutschland Karte

1. Allgäu – abwechslungsreicher Urlaub für die ganze Familie

Der neueste Center Parcs in Deutschland ist einfach der Hammer… Hier vorab einmal ein YouTube Video zum Kennenlernen (öffnet in neuem Fenster bei Youtube direkt)…

Der Ferienpark liegt im Landkreis Ravensburg zwischen Memmingen und Wangen und ist nicht weit entfernt von der beschaulichen Stadt Leutkirch mit ihrer liebevoll renovierten Altstadt.

Du wohnst in einer neuen Generation der Center Parcs-Ferienhäuser – mit viel Holz, viel Licht und viel Natur. Da kann es schnell passieren, dass du dich wie in einer Selbstversorger-Hütte in den Bergen fühlst.

Leckere Spezialitäten aus dem Allgäu und alles, was du und deine Familie für das tägliche (Urlaubs-)Leben benötigen, kannst du entweder im Supermarkt und auf dem kleinen Wochenmarkt im Center Parcs „Park Allgäu“ kaufen oder in den Geschäften der Umgebung.

Und wenn’s ein bisschen Luxus sein darf, dann bestellst du morgens einfach den Lieferservice für das Familienfrühstück und besuchst mit deiner Familie eines der hübschen Restaurants im Center Parcs „Park Allgäu“.

Hier kommen auch deine Kinder auf ihre Kosten – von einem All-you-can-eat-Buffet im Market Restaurant über Hamburger im Rocket’s bis hin zur klassischen Brotzeit im Allgäuer Sudstüble und vielem mehr. Falls Selbstversorger-Hütte in den Bergen … 😉

Inhaltsverzeichnis:

  1. Allgäu – abwechslungsreicher Urlaub für die ganze Familie

2. Darum lohnt sich ein Urlaub im Center Parcs „Park Allgäu“

  • Der ideale Ort für deinen perfekten Familienurlaub sowohl im Sommer als auch im Winter
  • Im Ferienpark sind sehr viele Freizeit- und Sportangebote vorhanden. So kann jeden Tag etwas Neues zu erlebt werden – von Indoor- und Outdoor-Spielplätzen über Tretbootfahren auf dem See und einem Kletterparadies bis hin zu abwechslungsreichen „Orry & Freunde“-Animationsprogrammen für große und kleine Kinder. Das Angebot ist so vielfältig, dass du fast vergessen könntest, den Park überhaupt zu verlassen … 😉
  • 5 Wasserrutschen und die längste Wildwasserbahn bei Center Parcs überhaupt sorgen für endlosen Wasserspaß.
  • Die Vielfalt der Natur des Allgäus wartet darauf, von dir und deinen Kindern entdeckt zu werden – auf schönen Wandertouren, mit dem Fahrrad oder im Auto.
  • Von hier aus kannst du auch Ausflüge nach Österreich, Liechtenstein und in die Schweiz machen, denn die Grenzen sind jeweils nur eine halbe Stunde mit dem Auto entfernt.
  • Last, but not least: Besuche mit deinen Kindern weltberühmte Schlösser wie das Schloss Neuschwansteinoder mache einen Ausflug an den Bodensee.

Der „Park Allgäu“ im Überblick

  • Der Center Parcs „Park Allgäu“ wurde im Herbst 2018 eröffnet. Hier erwarten dich 1.000 Ferienhäuser in unterschiedlichen Kategorien. Damit ist er der größte Center Parcs in Deutschland.
  • Kostenloses WLAN ist in allen Ferienhäusern verfügbar.
  • Wenn du dir und deiner Familie etwas Besonderes gönnen möchtest, dann eignet sich für dich beispielsweise ein Wellness-Ferienhaus mit finnischer Sauna und Jacuzzi draußen auf der privaten Spa-Terrasse.
  • Barrierefreie Ferienhäuser.
  • Großer Spa- und Country Club mit vielen Wellness- und Beauty-Angeboten. Zu bestimmten Zeiten kann die ganze Familie im „Family Spa“ entspannen.
  • Du kannst auch deinen Hund mitbringen, denn in vielen Ferienhäusern sind bis zu zwei Vierbeiner erlaubt.
  • Neben Supermarkt, Bäcker und anderen Geschäften kannst du auf einem kleinen Wochenmarkt Produkte wie beispielsweise frische Eier, Honig und Käse aus der Region kaufen.

HINWEIS für Tagesgäste: Die Tickets für das Aqua Mundo sind hier buchbar 😉

3 Tipps, was du mit deinen Kinder im Center Parcs „Park Allgäu“ und in Leutkirch nicht verpassen solltest

Tipp #1: Besuch des Kinderbauernhofs im Center Parcs „Park Allgäu“

Der Center Parcs „Park Allgäu“ hat einen eigenen Bauernhof, der speziell für Kinder im Alter bis zu 11 Jahren konzipiert wurde. Für einen Nachmittag wird aus deinem Kind ein richtiger kleiner Landwirt. Denn hier lernt es, welche Tiere auf einem Bauernhof leben, wie sie gefüttert werden oder wie ein Stall ordentlich ausgemistet wird. Außerdem können Esel, Kaninchen, Ziegen oder Meerschweinchen nach Herzenslust gestreichelt werden.

Tipp #2: Kutschfahrt durch den Center Parcs „Park Allgäu“

Mit seiner Gesamtfläche von 184 Hektar ist der Center Parcs „Park Allgäu“ nicht nur der größte Center Parcs in Deutschland, sondern auch viel zu groß, um ihn mit Kindern zu Fuß zu erkunden. Wie wäre es mit einer Kutschfahrt für die ganze Familie? Jeden Donnerstag geht es ganz gemütlich durch den Park – so können sich deine Kinder ohne Quengelei den Ferienpark mit seinen zwei Seen und den etwa 50.000 Laub- und Nadelbäumen ganz in Ruhe anschauen.

Tipp #3: Historisches Glasmacherdorf Schmidsfelden

Seit wann gibt es eigentlich Glas? Wie wird Glas hergestellt und wie haben Glasmacher in vergangenen Zeiten gelebt? Diese Fragen werden dir im Glasmacherdorf Schmidsfelden in Leutkirch beantwortet. Hier kannst du mit deinen Kindern in der Glasmacher-Show erleben, wie aus Feuer und Sand Glas hergestellt und geblasen wurde. Die historische Führung durch das Museumsdorf entführt dich außerdem ins 17. Jahrhundert, der Blütezeit in der Glasmacherei in dieser Region, und erzählt, wie die Hüttenbetreiber nicht nur zu Wohlstand, sondern auch zu Adelstiteln kamen.

Tipps für einen abwechslungsreichen Familienurlaub

Das Allgäu hat unglaublich viel zu bieten – nicht nur eine atemberaubende Natur, sondern auch viele (weltberühmte) Schlösser, tolle Museen und abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten für alle Altersklassen.

5 Tipps zum Wandern mit Kindern

Zu einem perfekten Familienurlaub im Allgäu gehört auch die ein oder andere zünftige Wanderung. Eine gute Gelegenheit, auch deine Kinder mit dem Wandern vertraut zu machen. Das geht tatsächlich auch mit kleineren Kindern, wenn du ein paar Regeln beachtest:

  1. Wähle einfache, aber abwechslungsreiche Wege. Immer nur Wald oder Wiese ist langweilig.
  2. Bau immer mal wieder Spiel- und Spaßabschnitte in die Wanderung ein: Lass deine Kinder beispielsweise im Wald über Wurzeln springen, einen Bach überqueren oder eine Kraxelei auf einem kleinen Felsen ausprobieren. Das macht nicht nur Spaß, sondern hält die Kleinen auch bei Laune.
  3. Achte darauf, dass du Touren aussuchst, die von Länge und Schwierigkeit zu der Kondition deiner Kinder passt.
  4. Denke daran, dass du mit Kindern langsamer unterwegs bist. Als Faustregel gilt: die angegebene Normalzeit für Erwachsene x 1,5 = die Gehzeit mit Kindern.
  5. Du solltest immer ausreichend Essen und Trinken dabei haben. Und die eine oder andere Süßigkeit schadet in diesem Fall sicher auch nicht … 😉

3 Tipps für abwechslungsreiche Wanderungen mit Kindern im Westallgäu

Tipp #1: Einmal durch die Hausbachklamm

In der Hausbachklamm kannst du Abenteuer, Natur und Spiel miteinander verbinden. Auch Kinder, die eigentlich nicht so gerne wandern oder spazieren gehen, haben hier bestimmt viel Spaß. Rauschende Gebirgsbäche und tiefe Schluchten werden über Holzstege und Brücken bezwungen. Und wer mutig genug ist, der kann die Hausbachklamm mit einer Seilrutsche überqueren. Außerdem gibt es ein Spielhaus für Kleinsten und viele Möglichkeiten zum Toben. Die Wanderung ist knapp fünf Kilometer lang und leicht zu gehen. Ohne Spielpausen benötigst du etwa 1,5 Stunden dafür.

Tipp #2: Alperlebnispfad Imberg

Alpenfeeling pur erwartet dich auf dem Alperlebnispfad Imberg. Zuerst geht es mit der Imbergbahn nach oben. Dort erwartet dich der 6,3 Kilometer langen Alperlebnispfad mit 47 (Lern-)Stationen. Neben Info- und Fragetafeln gibt es auch 16 Aktionsstandorte. So können deine Kinder beispielsweise Tiere beobachten, klettern und sogar Milch melken. Und ganz nebenbei lernen die Kleinen allerhand Interessantes über die Geschichte und die Natur der Region. Unterwegs gibt es Berghütten, die mit leckeren Brotzeiten auf dich warten. Wenn die gesamte Strecke zu lang für deine Kinder ist, kannst du den Alperlebnispfad auch auf 2,3 oder 5,3 Kilometer kürzen.

Tipp #3: Carl Hirnbeinweg

Nur zehn Autominuten vom Center Parcs „Park Allgäu“ entfernt, liegt der Carl Hirnbeinweg. Carl Hirnbein führte einst die Milchwirtschaft im Allgäu ein. Der Wanderweg informiert auf etwa sieben Kilometer über bäuerliche Traditionen, moderne Landwirtschaften sowie Geschichten rund um den Alpkönig Hirnbein. Neben vielen Informationstafeln gibt es Sinnespfade, Rast- und Ruheplätze sowie einen Kinderwald mit Spielplatz und Riesenschaukel. Die Strecke führt von Wissen nach Weitnau. Am besten parkst du das Auto in Weitnau, nimmst den Bus nach Wissen und läufst dann ganz gemütlich mit der ganzen Familie zurück nach Weitnau.

3 Tipps für tolle Ausflüge in Naturschutzparks im Allgäu

Tipp #1: Besuch des Naturschutzparks Eistobel

Nur eine knappe Stunde mit dem Auto entfernt zwischen Oberstaufen und Isny liegt der Naturschutzpark Eistobel. Dabei handelt es sich um eine tiefe Waldschlucht (= Tobel), die während der letzten Eiszeit vor etwa 15.000 Jahren entstanden ist. Heute zieht sich ein gut gesicherter Wanderweg durch die atemberaubend schöne Schlucht. Die Strecke ist rund 3,5 Kilometer lang und führt vorbei an rauschenden Wasserfällen, tiefen Strudellöchern und schroffen Felswänden. Du solltest unbedingt den Informationspavillon am Eingang besuchen, denn hier gibt es jede Menge Informationen über Geologie, Tiere und Pflanzen des Eistobels.

Tipp #2: Auf Erkundungstour in der Sturmannshöhle

Deine Kinder erleben gerne Abenteuer? Dann ist ein Ausflug in die Sturmannshöhle genau das Richtige. Sie ist die einzige begehbare Schauhöhle im Allgäu und besonders an heißen Sommertagen ein ideales Ausflugsziel. Vom Parkplatz „Hirschsprung“ führt dich der neu gestaltete Sagenweg bis zum Eingang der Höhle. Er erzählt dir und deinen Kindern viel Interessantes über Sagen und Geschichten aus der Region. An der Höhle angekommen geht es auf Stufen 300 Meter durch 120 Millionen Jahre alte Gesteinsformationen tief in das Berginnere. Der Weg führt vorbei am Drachentor und am Höhlenrachen und endet am Höhlenkessel. Hier kannst du einen Blick auf den rauschenden Höhlenbach unter dir werfen.

Tipp #3: Spielen, Erleben und Wandern an den Scheidegger Wasserfällen

Mitten im Dreiländereck Deutschland, Österreich und Schweiz und nur 40 Autominuten vom Center Parcs Park Allgäu entfernt, befinden sich die Scheidegger Wasserfälle. Sie zählen zu Bayerns schönsten Geotopen und haben für Groß und Klein viel zu bieten. So sorgt der Wasserspielplatz im Sommer für Abkühlung und stimmt dich und deine Kinder auf das Thema Wasser ein. Dann geht es auf gut ausgeschilderten Wegen rund um die Wasserfälle, die du von allen Seiten bestaunen kannst. Die Wege sind gut für Kinder geeignet, denn gefährliche Stellen sind mit Zäunen und Gittern gesichert.

Und wenn deine Kinder danach noch nicht genug haben, fährst du mit Ihnen einfach noch ein Stück weiter bis zum Skywalk Allgäu. Hier spazierst du über einen 40 Meter hohen Baumwipfelpfad und bestaunst die Bäume von oben.

3 Tipps für einen „Strandurlaub“ mitten im Allgäu

Was wäre ein Familienurlaub ohne einen Tag am Strand. Das geht auch im Allgäu. Denn hier gibt es nicht nur Berge, Wälder und Wiesen, sondern auch etwa drei Dutzend Seen – von groß bis klein. Insbesondere die Seen in Tallage laden zum Schwimmen, Surfen, Tauchen oder SUP ein.

Tipp #1: Naturweiher Moorbad – klein und gemütlich

Nur wenige Kilometer vom Center Parcs „Park Allgäu“ befindet sich der Naturweiher Moorbad. Das kleine Naturfreibad liegt am Waldrand und inmitten der saftig-grünen Wiesen. Hier hast du nicht nur Gelegenheit, deine Seele baumeln zu lassen, sondern kannst dir von den einheimischen Gästen auch noch den ein oder anderen Geheimtipp für eine kinderfreundliche Attraktion geben lassen. Den Picknickkorb kannst du getrost zu Hause lassen, denn ein Kiosk mit kleiner Gaststätte sorgt für dein leibliches Wohl.

Tipp #2: Alpsee in Immenstadt

Unterhalb der berühmten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau liegt der Alpsee. Er ist nicht nur der größte See im Allgäu, sondern zählt auch den saubersten Seen in ganz Deutschland. An seinem Ufer gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um einen perfekten Familientag am, im und auf dem Wasser zu verbringen. So kannst du hier mit deinen Kindern beispielsweise eine geführte SUP-Tour machen oder eine Runde Tretboot fahren. Außerdem gibt es viele kleine Buchten und einen schönen Sandstrand, die nur darauf warten, dass deine Kinder im Wasser toben können.

Tipp #3: Ausflug zum Alatsee

Etwa 80 Kilometer vom Center Parcs „Park Allgäu“ entfernt, befindet sich der Alatsee. Unter Wasser befindet sich eine leuchtend rot gefärbte Schicht aus Purpur-Schwefelbakterien. Daher wird er auch der „blutende See“ genannt.

Oberhalb dieser Bakterienschicht ist der See sauerstoffreich und lebendig. Unterhalb fast sauerstoffarm. Gerüchten zufolge liegen auf dem Grund des Alatsees Goldschätze, die kurz vor Ende des 2. Weltkrieges dort versenkt worden sein sollen.

Gefunden hat sie bisher noch niemand. Und während deine Kinder am Badeplatz des Westufers ihren Strandspaß haben, kannst du darüber nachdenken, ob dass mit dem Goldschatz stimmt … 😉

Wo du den Center Parcs „Park Allgäu“ findest

Den Center Parcs „Park Allgäu“ findest du hier:

Allgäuallee 40
88299 Leutkirch

Klick hier für die Internetseite vom Center Parcs „Park Allgäu“